Iromeisters Abenteuerreise

Von einem, der auszog, Vertrauen zu üben

Das Gesetz des Karma ist aufgehoben. Alle Wesen sind frei.
« To Russia with love Das Prinzip Führung »

Das Klare Licht und eine Durchsage zum Karmagesetz

2014-01-21

Nachdem ich nun schon den ganzen Tag "Hearts" von L.S.G. (Oliver Lieb) auf Repeat höre, ist dieser Beitrag fällig.

Bei diesem göttlichen Track kann ich nämlich allen Ernstes das Klare Licht hören!!! Aus diesem Grund hat er sich Platz 1 in meiner Techno Classix-Playliste redlich verdient.

Das Klare Licht? fragst du dich? Es handelt sich um das, was hinter allem steht, das Dao, das nicht gesagt werden kann, die Leere, das Nichts. Alle diese Worte können es nicht erfassen, sondern nur darauf hinweisen.

Eine prominente Rolle spielt es im Anderen Totenbuch von Wulf Mirko Weinreich, das eigentlich in jedem Haushalt vorhanden sein sollte. Der Untertitel "eine praktische Anleitung zur Sterbebegleitung" stimmt einerseits, ist andererseits aber auch eine grandiose Untertreibung. Denn wie für das Tibetische Totenbuch insgesamt ist auch diese Überarbeitung des Textes für unsere Kultur sowohl dazu da, um Sterbenden vorgelesen zu werden, als auch für die Lebenden. Die Befreiung ist beim Lesen für mich absolut greifbar.

Ganz bewusst verlinke ich nicht Amazon, sondern Bookzilla, weil von der Bestellung dort auch die Free Software Foundation Europe etwas hat. Wahlweise kannst du es als Taschenbuch oder als Hardcover bestellen, letzteres versandkostenfrei. Wenn du noch etwas zum Taschenbuch dazu bestellst, so dass du auf 20 € Bestellwert kommst, wird die gesamte Bestellung versandkostenfrei.

Ein Kandidat dafür ist das Buch 24 Stunden luzid träumen von Arnold Mindell, das es auch einzeln versandkostenfrei beim Verlag gibt. Er nennt das Klare Licht, den australischen Aborigines folgend, das Träumen.

Lesenswert ist auch der Artikel über die 5 Bewusstseinszustände im Saiva Tantra.

Um das Klare Licht selbst zu erleben, sind die verschiedenen Zutaten des Bewusstseinsraketentreibstoffs sicherlich nützlich. ;-)

So, zum Schluss noch eine für viele sicherlich äußerst erleichternde Durchsage der stellaren Räte zum Gesetz des Karma:

Da die Zeit fast um ist (und ohne Zeit ist es unmöglich, weiterhin nach dem alten Muster »jetzt reisen, später bezahlen« zu leben), haben die stellaren Räte einstimmig beschlossen, das Karmagesetz aufzuheben. Denn die Einsatzleitung hatte die Räte darauf aufmerksam gemacht, daß die verbleibende physikalische Zeit zu knapp wird, um die Anforderungen des Karmagesetzes zu erfüllen und trotzdem den geplanten Transmutationstermin einzuhalten.
Infolgedessen haben die Räte beschlossen, es wäre einfacher, die ganze Karma- Geschichte abzuschaffen, als einen Weg zu finden, ihren Anforderungen trotzdem noch zu genügen.
Außerdem wurden die Räte zu dieser Entscheidung durch den Umstand veranlaßt, daß die Akasha- Chroniken inzwischen so gut wie voll sind. Der Gedanke, anzubauen und mehr Bibliothekspersonal einzustellen, reizte die teilnehmenden Räte nicht besonders. Sie waren der Meinung, daß sie in diesem Haushaltsjahrtausend dringendere Projekte zu finanzieren hätten.
Aufgrund dieser Faktoren und des zusätzlichen Umstands, daß es einfach unmöglich ist, gleichzeitig ein Meister und ein Schüler zu sein, haben die Räte nicht nur das Gesetz aufgehoben, mit dem das karmische Ausbildungssystem geregelt wurde, sondern auch einstimmig das Gesetz der Gnade verabschiedet. Folglich sind alle Schulden aus den kosmischen Chroniken gelöscht worden. Sie können von nun an frei und unbelastet von eventuell angehäuften Schulden voranschreiten. Außerdem können Sie jetzt damit aufhören, sich wie ein Schüler zu benehmen. Diese Regelung macht es insgesamt leichter und hat im gesamten Verwaltungsstab des intergalaktischen Rates einen Seufzer der Erleichterung ausgelöst- besonders in der Justizabteilung und im interdimensionalen Strafdienst. Auch Sie haben allen Grund, nun einen Seufzer der Erleichterung auszustoßen.
Die Einsatzleitung wiederholt diese wichtige Meldung: Das Karmagesetz wurde aufgehoben; um Ihnen bei Ihrer Manifestation der Göttlichkeit zu helfen, wurde statt dessen das Gesetz der Gnade erlassen. Alle Schulden sind getilgt und alle Gerichtstermine gestrichen. Sie sind frei, außerhalb der karmischen Gesetzeshoheit und im Zustand der Gnade voranzuschreiten. Der Segen aller Räte ist mit Ihnen.

Das stammt aus dem Buch E.T. 101, das es wahlweise als kostenlosen PDF-Download oder ebenfalls bei Bookzilla zu kaufen gibt. Mit dem Totenbuch zusammen ohne Versandkosten. ;-)

Es gibt also nichts, was dich zwingt, nichts, was du "musst". In den Worten von Thomas D: "Hier gibt dir niemand Befehle." Umgekehrt gibt es daher keinen Grund mehr, zu gehorchen. Alles was geschieht, ist freiwillig. Du hast immer die Wahl. Und, wie Wulf Mirko so treffend schreibt: "Leere kann Leere nicht verletzen." Du kannst dich also entspannen. :-)

Update vom 29.01.: Da hab ich doch glatt vergessen, meinen Beitrag zur Heiligen Nacht, in der wir das Licht feiern, zu verlinken. Nachgeholt. :)

0 Responses to Das Klare Licht und eine Durchsage zum Karmagesetz

Feed for this Entry

0 Comments

    There are currently no comments.

Über dich

E-Mail-Adresse ist nicht veröffentlicht

Zur Diskussion hinzufügen

Schenken

Spenden

Suchen

Archiv

Browse Archives