Iromeisters Abenteuerreise

Von einem, der auszog, Vertrauen zu üben

Das Gesetz des Karma ist aufgehoben. Alle Wesen sind frei.
« Rainer Wendt hat Polizei Schuld und Geld als magische Gedankenformen »

Identity as a Service (IDaaS)

2017-01-13

Im Stiegler Legal Podcast zum Thema Blockchain, den ich im Beitrag zum selbigen Thema verlinkt hatte, erwähnt André Kudra einen Artikel in der iX 06/2016, die ich mir prompt besorgt habe. Erst in diesem Artikel ist mir die Absurdität von Identity as a Service (IDaaS) so richtig aufgegangen. Machen die sich eigentlich klar, was für Begriffe sie da benutzen? Jedenfalls geht es bei IDaaS ja darum, seine (digitale) Identität in die Cloud zu verlegen. Die wird dabei naturgemäß etwas nebulös, so ist das nun mal in den Wolken:
Wer bin ich, und wenn ja, wie viele?

Und natürlich darf an dieser Stelle Käptn Peng nicht fehlen:

Auch über den Begriff Identitätsdiebstahl lohnt es sich mal tiefer nachzudenken…

Nachtrag vom 25.01.: Was wohl die Identitären zu Identity as a Service sagen?

Nachtrag vom 27.01.: Mehr von Peng & Co.:

0 Responses to Identity as a Service (IDaaS)

Feed for this Entry

0 Comments

    There are currently no comments.

Über dich

E-Mail-Adresse ist nicht veröffentlicht

Zur Diskussion hinzufügen

Schenken

Spenden

Suchen

Archiv

Browse Archives