Iromeisters Abenteuerreise

Von einem, der auszog, Vertrauen zu üben

Das Gesetz des Karma ist aufgehoben. Alle Wesen sind frei.
« Ich glaube, also bin ich Denkfehler in Sachen Reinkarnation »

Der Staat und die Terroristen, die Guten und die Bösen

2015-01-22

Den Kommentar des Vorsitzenden Richters am Bundesgerichtshof, Thomas Fischer, finde ich so gehaltvoll, dass ich ihn hier verlinke: Sind die Terroristen nun Feinde oder Bürger?
Als oberster Richter ist Fischer natürlich weit davon entfernt, gegen den Staat zu sein, dennoch findet er überaus deutliche Worte:

So lange nur "Raubritter" auf ihren Burgen saßen und ihre Söldnerhaufen gegeneinander sandten, war jeder der "Terrorist" des anderen. Wenn einer gewonnen hatte, war er mit einem Mal der Staat und die anderen die Verbrecher.

Daraus schließe ich als Anarchist genüsslich: Jeder Staat war früher mal eine Terrororganisation. Und was, bitteschön, hat sich durch die Adelung zum Staat daran geändert? Dass die "Bürger" diese Terrororganisation jetzt als legitime Herrscher mit Gewaltmonopol akzeptieren, sie sogar freiwillig wählen, und dass das Schutzgeld jetzt "Steuern" heißt.

Herrschaftszeiten!

0 Responses to Der Staat und die Terroristen, die Guten und die Bösen

Feed for this Entry

0 Comments

    There are currently no comments.

Über dich

E-Mail-Adresse ist nicht veröffentlicht

Zur Diskussion hinzufügen

Schenken

Spenden

Suchen

Archiv

Browse Archives