Paradigmenwechsel

Mir ist heute bei einem ausgiebigen Spaziergang klar geworden, worin der Paradigmenwechsel vom Mangel zur Fülle inhaltlich besteht:

Es geht um einen Wechsel vom Denken in Mengen zum Denken in Wirkungen.

Mit “Menge” meine ich hier Quantität & zunächst nicht den mathematischen Mengenbegriff. Sprachlich ist das übrigens interessant: Mangel enthält den gleichen Laut wie Angst, ebenso wie in der Menge die Enge steckt.

Ich habe bisher Paradigmenwechsel in unterschiedlichsten Gebieten gesammelt & anhand dieser beiden Denk-Arten kategorisiert:

Bereich Denken in Mengen Denken in Wirkungen
allgemein [Effizienz ](http://de.wikipedia.org/wiki/Effizienz)/ [Optimierung](http://de.wikipedia.org/wiki/Optimierung) [Effektivität ](http://de.wikipedia.org/wiki/Effektivit%C3%A4t)/ Wirksamkeit
Psychotherapie Dampfkesselmodell ([Freud](http://de.wikipedia.org/wiki/Sigmund_Freud), [Reich ](http://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Reich)usw.) [second order change](http://sfhelp.org/pop2/change1-2.htm) / [Reframing ](http://de.wikipedia.org/wiki/Reframing)/ [Konstruktivismus](http://de.wikipedia.org/wiki/Radikaler_Konstruktivismus)
(Unternehmens-) Führung Druck / Zwang Sog / Anziehung ([Schauberger](http://de.wikipedia.org/wiki/Viktor_Schauberger), [Jecklin](http://iromeister.twoday.net/stories/1117174/#Jecklin))
Motivation [Belohnen ](http://de.wikipedia.org/wiki/Incentive)& [Strafen](http://de.wikipedia.org/wiki/Strafe), [Konditionieren](http://de.wikipedia.org/wiki/Konditionierung) [Flow](http://de.wikipedia.org/wiki/Flow_%28Psychologie%29), [intrinsische Motivation](http://de.wikipedia.org/wiki/Motivation#Intrinsische_und_extrinsische_Motivation_.28Zwei-Faktoren-Modell.29) durch [Sinn](http://de.wikipedia.org/wiki/Sinn_%28Metaphysik%29)
Entscheidungsfindung [Mehrheitsprinzip](http://de.wikipedia.org/wiki/Mehrheitsprinzip) [Konsens ](http://de.wikipedia.org/wiki/Konsensprinzip)/ [Freie Kooperation](/-herrschaftszeiten)
Betriebswirtschaft [Nullsummenspiele ](http://de.wikipedia.org/wiki/Nullsummenspiel)/ [Gleichgewichtsmodelle](http://de.wikipedia.org/wiki/Marktgleichgewicht) [Win-Win-Situationen](http://de.wikipedia.org/wiki/Win-Win)
Volkswirtschaft [Wachstumszwang](http://de.wikipedia.org/wiki/Wirtschaftswachstum) vielfältige Wachstumsmöglichkeiten
Lebensunterhalt an Erwerbs_arbeit_ gekoppelt [Grundeinkommen](/-ein-bedingungsloses-grundeinkommen-für-alle) (oder [Neue Arbeit](http://de.wikipedia.org/wiki/New_Work), die Frage ist für mich offen)
Kommunikation [Bedürfnisse](http://de.wikipedia.org/wiki/Bed%C3%BCrfnis) [Entwicklungsmöglichkeiten](http://de.wikipedia.org/wiki/Entwicklung)
Mathematik [Mengentheorie](http://de.wikipedia.org/wiki/Mengenlehre) [Lambda-Kalkül](http://de.wikipedia.org/wiki/Lambda-Kalk%C3%BCl) / [kombinatorische Logik](http://de.wikipedia.org/wiki/Kombinatorische_Logik)
  Rechnen mit [Zahlen](http://de.wikipedia.org/wiki/Zahl) / [Variablen](http://de.wikipedia.org/wiki/Variable) Rechnen mit [Operatoren](http://de.wikipedia.org/wiki/Operator_%28Mathematik%29)
Informatik [imperative Programmiersprachen](http://de.wikipedia.org/wiki/Imperative_Programmierung) [funktionale Programmiersprachen](http://de.wikipedia.org/wiki/Funktionale_Programmierung) / [Pile](http://blog.juergen-luebeck.de/archives/113-Die-paranoide-Maschine.html)
Physik [Erhaltungssätze](http://de.wikipedia.org/wiki/Erhaltungssatz) [_Wirkungs_quantum](http://de.wikipedia.org/wiki/Plancksches_Wirkungsquantum)

Wie gesagt, das ist eine lose Sammlung & nur eine grobe Skizze meiner Vorstellung. Kommentare willkommen!