Iromeisters Abenteuerreise

Von einem, der auszog, Vertrauen zu üben

Das Gesetz des Karma ist aufgehoben. Alle Wesen sind frei.
« Lügenpresse TTIP ist lediglich ein weiterer Schritt »

Werbung ist ungesund - für den Computer

2015-10-14

Heute habe ich einen neuen Begriff gelernt: Malvertising. Aus der Definition:

Es bezeichnet das Verbreiten von Schadcode über Werbebanner, auch Adverts oder kurz Ads, oder ganze Werbenetzwerke.

Das Phänomen an sich ist mir schon länger bekannt, es kommt immer wieder vor, dass sich über Werbebanner auch auf an sich seriösen Seiten Schadsoftware verbreitet. Microsoft ist z.B. schon im Jahr 2009 gerichtlich gegen solche Kampagnen vorgegangen.
Aktuell hat es Yahoo und Daily Mail erwischt.

Zeitungen wie BILD schießen sich daher selbst in den Fuß, wenn sie Websurfer mit aktiviertem Werbeblocker aussperren. Dann werden sie halt weniger gelesen, selber schuld. Laut einem Einsender bei Fefe werden sogar die Rechner in Werbeagenturen mit vorinstalliertem Werbeblocker ausgeliefert...

Der Werbeblocker, den ich allgemein empfehle, heisst uBlock uBlock Origin und ist für Chrome, Safari und Firefox erhältlich.

0 Responses to Werbung ist ungesund - für den Computer

Feed for this Entry

0 Comments

    There are currently no comments.

Über dich

E-Mail-Adresse ist nicht veröffentlicht

Zur Diskussion hinzufügen

Schenken

Spenden

Suchen

Archiv

Browse Archives