Iromeisters Abenteuerreise

Von einem, der auszog, Vertrauen zu üben

Das Gesetz des Karma ist aufgehoben. Alle Wesen sind frei.
« Neues vom Parkour in Leipzig: Youth of silence Balancieren geht nur ohne Denken »

Impulse

2010-05-13

Der heutige Text aus Dirk Liesenfelds Mayakalender ist mir so wertvoll, dass ich ihn - in erster Linie für mich selbst - hier komplett wiedergebe. Er räumt nämlich mein großes Mißverständnis, was Impulse sind & wie ich mit ihnen umgehe, aus der Welt:

Impulse: Unsere falsche Wahrnehmung der Welt suggeriert, daß WIR diejenigen sind, die Entscheidungen treffen. Das ist nicht so. Es sind vielmehr die gesamten Wirkungszusammenhänge, die gesamte Matrix, die formt, was ist. WIR haben nur die Entscheidung uns dem hinzugeben oder uns dem zu widersetzen. Im letzteren Fall entsteht Leid. Impulse sind daher keine Entscheidungen, sondern vielmehr die feine Wahrnehmung dessen, was sich ausprägen will - ja eigentlich schon ausgeprägt hat. Wohin fließt der Lebensfluß? Heute kannst Du Dich üben das rauschen des Flusses zu spüren und JA zur Flußrichtung zu sagen. Übernehme in vollem Umfang für Dein Tun und Handeln die Verantwortung - jenseits von Schuld; mehr in der Art und Weise des vollständigen spürens Deiner innersten Gefühle in den verschiedensten Situationen. Du wirst dann begreifen, daß es keinen 'Schuldigen' gibt für Dein Leid oder Deinen Mangel oder Deine Konflikte: Es ist alles in Dir! Probleme in Deinem Leben werden sich so in wohlgefallen auflösen. Das Leid und dessen bewußtwerdung ist die stärkste Wachstumskraft.

0 Responses to Impulse

Feed for this Entry

0 Comments

    There are currently no comments.

Über dich

E-Mail-Adresse ist nicht veröffentlicht

Zur Diskussion hinzufügen

Schenken

Spenden

Suchen

Archiv

Browse Archives