Iromeisters Abenteuerreise

Von einem, der auszog, Vertrauen zu üben

Das Gesetz des Karma ist aufgehoben. Alle Wesen sind frei.
« Sarah Lesch - Testament Diskordische Aktionen innerhalb der Geheimdienste »

Die Soros-Leaks - bisher von den großen Medien totgeschwiegen

2016-10-22

Alle reden von Wikileaks, dabei tut sich eine weitere Gruppe namens DC Leaks in letzter Zeit mit sehr spannenden Veröffentlichungen hervor. Eine ganze Menge Dokumente haben sie aus der Stiftung von George Soros herausgetragen.
Aus einem Artikel in den NachDenkSeiten Die Demokratie des George Soros:

Soweit die Leitgedanken des Milliardärs zur Gründung seiner berühmten „Open Society Foundations“, die eigenen Angaben zufolge mittlerweile in 41 Ländern mit insgesamt 1800 Mitarbeitern tätig sind. Ihr Jahresetat für 2016 beträgt 930 Millionen Dollar. Damit gehören die Soros-Stiftungen zu den einflussreichsten politischen Organisationen der Welt – und sind doch letztlich nur einer einzigen Person und deren privaten Zielen verpflichtet.

Wer hinter DC Leaks steckt, ist unklar. Whois-Anfragen der Domain landen bei Privacy Protect, die aufgelöste IP-Adresse 111.90.158.105 führt zu Piradius in Malaysia. Laut Robtex gibt es eine zweite IP-Adresse 184.168.221.43, die zu GoDaddy gehört. Das hilft nicht wirklich weiter.

DC Leaks hat übrigens als Gegenpart zu Wikileaks auch E-Mails von den Republikanern.

0 Responses to Die Soros-Leaks - bisher von den großen Medien totgeschwiegen

Feed for this Entry

0 Comments

    There are currently no comments.

Über dich

E-Mail-Adresse ist nicht veröffentlicht

Zur Diskussion hinzufügen

Schenken

Spenden

Suchen

Archiv

Browse Archives