Iromeisters Abenteuerreise

Von einem, der auszog, Vertrauen zu üben

Das Gesetz des Karma ist aufgehoben. Alle Wesen sind frei.

Mit getaggte Posts

Dein Leben ist geschenkt

2015-12-26

Ich höre immer wieder, wenn ich von einer Schenkökonomie rede, Sätze wie "Man bekommt im Leben nichts geschenkt". Leute, denkt darüber bitte noch mal nach. Es geht ja schon damit los, dass du dein Leben geschenkt bekommst. Du musstest nichts dafür tun, hast es dir nicht verdient. Thomas D drückt das so aus:
more

Die Voluntaristen sind die Verblendetsten von allen

2015-12-17

Nun beschäftige ich mich seit langem gelegentlich mal mit den Voluntaristen, auch Libertaristen oder Anarchokapitalisten genannt, weil ich mich selbst als Anarchisten betrachte. Wie ich seinerzeit im Beitrag Eigentum als Instrument von "Teile und herrsche" schrieb, tue ich das, weil ich deren Schlussfolgerungen größtenteils teile. Sie streben kurz gesagt eine Gesellschaft an, die auf vollkommener Freiwilligkeit aller Menschen beruht, also… more

Meine Reise ins Mysterium Geld

2015-09-27

Die Überschrift spielt auf das Buch Mysterium Geld von Bernard Lietaer an, das ich gerade durchgelesen habe. Es bildet die bisherige Krönung meiner Reise in die Welt des Geldes, deshalb ganz am Ende dieses Beitrags mehr darüber.
Das Buch nehme ich zum Anlass, aufzulisten, wo und wie ich in meinem Leben schon überall bewusst mit Geld in Kontakt gekommen bin, und… more

Schöpfertrance

2015-08-9

Beim Nachdenken über das, was Charles Eisenstein im Kapitel 21 Arbeit im Geist des Schenkens schreibt, ging mir auf, dass Menschen neben der Opfertrance auch in eine Schöpfertrance fallen können. Diese besteht darin, zu glauben, das, was durch mich gekommen ist, sei "mein Werk, meine Schöpfung". Dabei sagen ja schon die Worte im Deutschen aus, dass Schöpfer etwas aus dem … more

Voraussetzungen für allgemeine bedürfnisorientierte Re/produktion (Christian Siefkes)

2014-03-27

Im Oktober hatte ich mich in einem Beitrag mit den Voluntaristen auseinandergesetzt, die eine freie Gesellschaft allein auf dem Konzept des Eigentums aufbauen wollen. Darin hatte ich zunächst nur dargelegt, warum gerade Eigentum dafür völlig ungeeignet ist, allerdings noch nicht verraten, was ich denn stattdessen für geeignet(er) halte.
Schon damals hatte ich dabei an die Bedürfnisse gedacht, obwohl ich auch … more

Schenken

Spenden

Suchen

Archiv

Browse Archives